Allgemeines über Fantasiereisen

Was sind Fantasiereisen und wie wirken sie?

Fantasiereisen sind gelenkte Tagträume durch die man entspannen und zur Ruhe kommen kann. Durch eine Fantasiereise erlangt man mehr Wohlbefinden und Lebensqualität.

Sie ist für alle Altersgruppen geeignet, sollten vom Thema dann aber angepasst sein. Eine Fantasiereise bewirkt, dass wir mit unserem Unterbewusstsein kommunizieren.

Dies ist ein „Ausflug“ in einen wichtigen Teil unserer Persönlichkeit und hilft, neue Kraft zu entwickeln und positive Veränderungen einzuleiten. Auch eine körperliche Entspannung kann so erreicht werden.

 

Anwendungsbereiche von Fantasiereisen

Meine Fantasiereisen richten sich an gesunde Menschen, die entspannen möchten. Aber auch diese kann man in verschiedenen Bereichen anwenden, wie zum Beispiel:

  • Entspannung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Kreativitätssteigerung
  • Steigerung der Konzentration
  • Schlafstörungen
  • Stress
  • Motivation stärken
  • Selbstwert stärken

 

Kontraindikationen von Fantasiereisen

Auch wenn meine Fantasiereisen im Nichttherapeutischem Bereich wirken, so gibt es doch Krankheiten bei denen der Einsatz von Fantasiereisen verboten ist, da sie zu einer Verschlimmerung des Krankheitsbildes führen könnten oder aber ihre Effekte nicht vorhersagbar sind. Dazu gehören:

  • Psychosen (z.B. Halluzinationen)
  • dissoziative Störungen (z.B. Amnesie)
  • affektive Störungen (z.B. Depressionen)
  • hirnorganische Störungen (z.B. Demenz)
  • Persönlichkeitsstörungen (z.B. Borderline-Syndrom)
  • geistige Behinderungen
  • Fantasiereisen sollten ebenfalls keine Anwendung finden, wenn jemand unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen oder Psychopharmaka steht.
    Bei einigen organischen Erkrankungen können Fantasiereisen zu gefährlichen Nebeneffekten führen. Dazu gehören:

  • nach einem Herzinfarkt oder Schlaganfall (wenn diese noch keine zwei Monate zurückliegen)
  • in den ersten Tagen nach einer Operation
  • bei sehr niedrigem Blutdruck
  • bei einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz) IV. Grades mit Beschwerden auch im Ruhezustand sowie bei allen körperlichen Aktivitäten.

 

Allgemein sollte man, wenn man sich unsicher ist, ob eine Fantasiereise für einen geeignet ist, dies mit seinem Hausarzt besprechen. Dann ist man auf der sicheren Seite.

Die Fantasiereisen auf meiner Seite ersetzen auch niemals eine ärztliche Behandlung, sondern sind höchstens als Begleitung einzusetzen!

Advertisements